Innenausbau

Nachdem der Rohbau in zehn Tagen fertig war, geht es nun an die Inneneinrichtung. Dazu bringt unsere kleine Meise unermüdlich weiteres Baumaterial heran, welches für das eigentliche Nest verwendet wird. Üblicherweise kommen dabei weiche Materialien zum Einsatz, z.B. Tierhaare oder Federn.

Aber warum soll man als Stadt-Meise nicht auch auf professionelles Material zurückgreifen? Unsere Meisenfamilie findet auf einer nahe gelegenen Baustelle Dämmmaterial und damit wird die Wohnung kuschelig gemacht. Zunächst handelt es sich meist um weiße Dämmwolle, später kommt gelb dazu. Auf diese Weise wird das Nest nach weiteren zehn Tagen wohnbar gemacht.

Der Innenausbau

joehe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück nach oben